• Hier finden Sie sowohl unsere offiziellen Projektnewsletter.
  • Interessieren Sie sich für das DSS-Tool, was dieses ist und was es kann? Hier dürfen wir Ihnen weitere Informationen zukommen lassen.
  • Weiters dürfen wir Ihnen hier sonstige Neuigkeiten aus dem Projekt präsentieren.

 

S A V E   T H E   D A T E
innospirit-Abschlusskonferenz -

Die geplante Abschlusskonferenz wird von 12. bis 13. Mai 2014 im Aspern IQ in Wien, http://www.asperniq.at/  stattfinden. Für den ersten Tag ist  die Besichtigung  von relevanten Beispielen zum Technologie-Einsatz in Wien sowie am Abend ein ExpertInnen-Dinner geplant. Am zweiten Tag ist ein inhaltlicher Teil mit Input von EntscheidungsträgerInnen und Stakeholdern geplant. Detaillierte Informationen zum Programm folgen!

Das EU-Projekt INNOSPIRIT fördert den Einsatz von Technologien in Städten - Kick Off Meeting am 29.01.2013 in Wien.

Das Projekt INNOSPIRIT will den Einsatz von verfügbaren Technologien in Städten und Regionen konsequent verbessern. Es dient insbesondere einer klaren Organisation des notwendigen Wissens für Stadttechnologien. INNOSPIRIT ist ein von der Europäischen Union gefördertes Projekt im Rahmen der Europäischen Territorialen Kooperation zwischen Ungarn und Österreich.

Das Projekt dauert von Jänner 2013 bis Juni 2014, die TINA VIENNA Urban Technologies & Strategies GmbH ist Leadpartner. In Österreich sind außerdem die Fachhochschulstudiengänge Burgenland GmbH und die Bad Radkersburg Beteiligungsgesellschaft m.b.H. beteiligt. Ungarischer Projektpartner ist der Pannononische Unternehmensverband.

Durch das Projekt soll unter anderem der Technologieeinsatz und Technologietransfer in den teilnehmenden Städten optimiert und harmonisiert werden, entsprechende neue Methoden und Dienstleistungen sollen entwickelt und umgesetzt werden, die Technologienutzung für städtische Aufgabenfelder in den teilnehmenden Städten soll analysiert werden, und ein Strategieplan für potentielle Folgeprojekte entwickelt werden. Weiters sollen mindestens vier aufbereitete transferierbare Good-Practice Beispiele aufgezeigt werden.

16.09.2013: Zweites Projektteamtreffen am 28.8.2013 in Pinkafeld, Österreich - von Technologiebeschreibungen zu Pilotaktivitäten.

Am 28.August 2013 fand in Pinkafeld das zweite Teamtreffen des Projektes INNOSPIRIT statt. INNOSPIRIT , angesiedelt im transnationalen Programm Österreich-Ungarn, steckt sich das Ziel, den Einsatz von urbanen Technologien in der Projektregion AT-HU konsequent zu verbessern und die Rahmenbedingungen für erfolgreiche Wissens- und Technologietransfers nachvollziehbar und zum Nutzen von Folgeprojekten darzustellen.

Zur Halbzeit der Projektlaufzeit evaluierte TINA Vienna, gemeinsam mit den ProjektpartnerInnen, Pannon Business Network (Pannon Gazdasági Hálózat), Fachhochschule Burgenland und Bad Radkersburg Beteiligungsgesellschaft, den Technologieeinsatz ausgewählter Technologien, deren verbleibendes Potential und zukünftige Einsatzmöglichkeiten. Anhand dieser Analyse wird in Folge die Möglichkeiten der Transferierbarkeit der einzelnen Technologien (z.B. Fernkältesysteme für kleine Kommunen, Gebäudesanierung von Wohnbauten aus unterschiedlichen Epochen z.B. dem realsozialistischen Wohnbau der 70er Jahre in Ungarn, LED-Leuchteneinsatz in Städten und kleineren Gemeinden etc. ) ermittelt und Good-Practice-Beispiele ausgewählt, deren weitere Verbreitungun innerhalb der Projektregion angestrebt wird. Hierzu dienen auch Treffen mit ExpertInnen der einzelnen Technologien aus den Regionen, die Koordination und Kommunikation mit potentiellen Förderstellen, und die Partizipation an relevanten Konferenzen.

Die bis dato erfolgten Recherchen im Rahmen von INNOSPIRIT erfüllen jedoch keinen Selbstzweck. Die ermittelte Bestandsaufnahme über innovative Technologien, dient in weiterer Folge zur Entwicklung von Pilotprogrammen und Pilotaktivitäten, die in  der Region angesiedelt sein werden. Die daraus folgenden Projektideen sollen ansatzweise bereits im Rahmen von INNOSPIRIT bzw. in Nachfolgeprojekten umgesetzt werden.

Erstes Projektteamtreffen am 22.Mai 2013 in Sárvár, Ungarn.

Am 22.Mai 2013 fand in Sárvár, Ungarn das erste Teamtreffen des Projektes INNOSPIRIT statt.

INNOSPIRIT, angesiedelt im transnationalen Programm Österreich-Ungarn, steckt sich das Ziel, den Einsatz von urbanen Technologien in der Projektregion AT-HU  konsequent zu verbessern und die Rahmenbedingungen für erfolgreiche Wissens- und Technologietransfers nachvollziehbar und zum Nutzen von Folgeprojekten darzustellen.

Nach dem Kick off-Meeting am 29.01.2013 in Wien und den ersten Monaten zum Aufbau der projektinternen Strukturen, diente das erste Teamtreffen dazu, gemeinsam mit den einzelnen ProjektpartnerInnen, Pannon Business Network (Pannon Gazdasági Hálózat), Fachhochschule Burgenland und Liegenschaftsverwaltung Bad Radkersburg, einzelne, näher zu betrachtende Technologien auszuwählen und deren Einsatz, Potential und Fördermöglichkeiten zu analysieren. Anhand dieser Analyse wird in Folge die Transferierbarkeit der einzelnen Technologien (z.B. Fernkältesysteme für kleine Kommunen, Dämmung von Wohnbauten aus dem realsozialistischen Wohnbau der 70er Jahre in Ungarn etc. ) ermittelt und Good-Practice-Beispiele ausgewählt, um innerhalb der Region Verbreitung zu finden. Hierzu dienen auch Treffen mit ExpertInnen der einzelnen Technologien aus den Regionen, die Koordination und Kommunikation mit potentiellen Förderstellen, und die Partizipation an relevanten Konferenzen.

Im Anschluss an das interne Treffen wurde das Projekt innsopirit am 23.05.2013 auf der LICEA-Konferenz (Life Cycle based Energy Audit)in Sárvár durch TINA Vienna präsentiert. Auf Grund der Übertragbarkeit einzelner Thematiken dieser beiden Projekte - LICEA fungiert als Unterstützung umweltfreundlicher Technologien und  Aktivitäten mittels der Entwicklung und Anwendung von „Smart Tools“ zur Identifizierung unbekannter Einsparungspotentiale in SME‘s – konnte bereits hier erster fachlicher Austausch stattfinden.

Weiterführende Informationen: